Tuesday, October 17

Personal

Botox und mein Blasenhals

Botox und mein Blasenhals

Personal
Männer, das hier ist für euch. Immer wenn ich glaube, dass andere Leute von einer meiner Erfahrungen profitieren können, dann gebe ich die weiter. Schriftlich im Blog, mündlich auf diversen Podcasts, in Kurzform auf Twitter, manchmal sogar ungefragt bei einem Kaltgetränk. Irgendwie zieht sich das seit einigen Jahren bei mir so durch und ich habe immer wieder Dinge öffentlich gemacht, die viele lieber verschweigen würden. Eines habe ich in der Zeit ganz sicher gelernt: falsche Scham bringt überhaupt nix. Im Gegenteil, sie kann schädlich sein. Dinge aus blöden und unnötigen Peinlichkeitsgefühlen zu verschweigen oder zu verdrängen macht’s für einen selber und für die anderen nicht besser. Darum schreibe ich das hier. Dieser Beitrag ist speziell für die Männer unter euch. Spätestens wenn der

Checkliste für potenzielle Steuerberater

Personal
Sie möchten mich steuerlich beraten? Über die Jahre bin ich da etwas wählerisch geworden und würde gerne vorher mit einem kleinen Fragebogen überprüfen, ob wir kompatibel sind. Hier ist nichts persönlich gemeint, aber je weniger Reibungsverluste es zwischen uns gibt, desto mehr Spaß wird uns beiden die Sache machen. Wie schnell ist das Besucher-WLAN in Ihrer Kanzlei? Sind Sie in der Lage, an einer Screen-Sharing-Session, z.B. per Skype, teilzunehmen? Was fangen Sie an mit ZIP, PDF, CSV, XLSX, RTF? Wie lautet ihr PGP public key? Nutzen Sie Evernote? Mit Work Chat und geshartem Notebook? Haben Sie Berührungsängste gegenüber Mac OS? iOS? Was ist Dropbox? Wie viele andere Mandanten haben Sie, die Zahlungen per PayPal erhalten? (Stripe? Bitcoin? Etc.?) Verstehen Sie VATMOSS und können Sie es
Angstfrei Daunenjacke waschen

Angstfrei Daunenjacke waschen

Personal, Travel
Überall liest man Horrorstories darüber, dass Daunenjacken waschen so kompliziert sei und dass dann alles klumpt und kaputt geht und und und… ich habe ja langsam den Verdacht, dass das alles Blödsinn ist. Meine 5 Jahre alte Daunenjacke (toll warm und leicht, feine Gänsedaunen, winzig packbar, war mal teuer) kommt fast immer nur auf Reisen in kalte Gefilde zum Einsatz. Himalaya, Hokkaido und so. Dazwischen wird sie zum Auslüften weggehängt. Waschen? Och, man liest unglaublich viele Geschichten und noch mehr Anleitungen, wie man es unbedingt tun muss. Tennisbälle sollen mit in den Trockner, teures Spezialwaschmittel, Voodo usw. Nach heute früh bin ich da anderer Meinung. Die Jacke war mittlerweile zu dreckig, hat auch nicht mehr sonderlich gut gerochen (ich mache Yakmist dafür vera
Siri, schreibe Milch auf meine Einkaufsliste

Siri, schreibe Milch auf meine Einkaufsliste

Personal
Update 2015-04-15: Es funktioniert mittlerweile. “Füge Milch zu meiner Shopping Liste hinzu" tut jetzt genau das mit meiner Liste namens “Shopping". Danke Michael für den Hinweis! In iOS führe ich diverse Erinnerungslisten, eine für Weihnachtsgeschenke, eine für die vielen kleinen Baustellen, die hier in der Villa noch zu flicken sind und eine fürs Einkaufen. Wenn ich Siri auf Englisch umstelle, dann funktioniert folgender Satz prächtig: “Add milk to my shopping list" Siri findet die Liste mit Namen “Shopping" und fügt am Ende den Eintrag “Milk" ein. Hat es schon mal jemand von euch geschafft, der deutschsprachigen Siri etwas in eine bestimme Liste zu diktieren? Ich glaube, ich habe bereits ALLES versucht. Ich würde sogar eine etwas holprigere Sprachsyntax hinnehmen, solange das nur irge
Two Milestones

Two Milestones

Personal
I'm talking about two episodes of TFTTF that feel like a personal breakthrough. I've lately achieved so much more clarity on a few big and underlying topics of photography and life in general, and I'm sharing them with you In Tips from the Top Floor episode 652: Passion Come, Passion Go and in Tips from the Top Floor episode 653: The Big Pile Of Digital Guilt Let me know what you think.
Alle Tassen und Gläser im Schrank?

Alle Tassen und Gläser im Schrank?

Personal
Irgendwie ist das ja schon seltsam, da stellt man eine Frühstücksfrage am Sonntag und fragt sich anschließend, warum manche Leute so ticken wie sie ticken. Es ging um Tassen und Gläser. Stellt man die nun mit der Öffnung nach oben oder mit der Öffnung nach unten ins Regal? Ich persönlich habe das mit dem "Öffnung nach unten" ja noch nie so wirklich verstanden. Das Argument an dieser Stelle ist immer: Staub. Öffnung nach oben heißt anscheinend, dass Staub in die Tasse fällt. Öffnung nach unten soll das verhindern. Nur, was eine nach unten gerichtete Öffnung nicht verhindert ist, dass in Abwesenheit der Tassen die Regalböden eben auch staubig werden. Und dann stellt man da den Tassenrand drauf. Also den Teil der Tasse, den man beim Trinken direkt mit den Lippen berührt. Ob man also die Tass